23. Januar 2022
Newsletter   

Inzinger Häuserkatalog aus den 1920er Jahren / Teil 2

Josef Schatz
Lesedauer ca. 2 Minuten

Von Josef Schatz

Der ehemalige Chronist Josef Schatz (1842 – 1929) hatte im Jahr 1924 in einem kleinen Büchlein die damals existierenden Häuser in Inzing dokumentiert.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Adele und Peter Schatz sowie Ernst Pisch vom Inzinger Chronikteam dafür, dass diese einzigartige Sammlung im BLOG der DZ in Form einer Serie publiziert werden kann.
Die Beschreibungen werden originalgetreu wiedergegeben.
Die im Text öfter vorkommenden Adjektiva “heute”, “gegenwärtig” etc. beziehen sich auf die 1920er Jahre!
DZ Redaktion

Haus Nr. 4 / Ziegler Otto (Hube)

Vor ungefähr 80 Jahren war Simon Draxl der Besitzer.
Nach seinem Tod über nahm sein Sohn Johann Draxl das Anwesen.
Johann Draxl hat das Haus mit Peter Ziegler vertauscht, so war nun Peter Ziegler Besitzer des Hauses Nr. 5.
Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Josef Ziegler das Anwesen und ist der gegenwärtige Besitzer.


Haus Nr. 5

Vor ungefähr 80 Jahren war der Besitzer (vulgo Jörgler Peter) – Schreibname unbekannt – .(Peter Oberthanner)
Nach seinem Tod kaufte dieses Anwesen Josef Draxl
Nach seinem Tod übernahm dann sein Sohn Anton Draxl, welcher der gegenwärtige Besitzer ist.


Haus Nr. 6

Der älteste Besitzer kann zurückgewiesen werden auf 90 Jahre. Dieser war Alois Walch (Satler Luis), verheiratet mit Anna Tiefenbrunner. Waren kinderlos.
Dieses Anwesen wurde fremd verkauft an die Eheleute Peter Gassler und Filomena (vulgo Rafls Mena).
Dann kaufte es der tiefe Thal ? Müller (vulgo der lange Müller).
Der verkaufte es wieder an Eduard Raß (Tischler).
Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Josef Raß das Haus und ist gegenwärtiger Besitzer.

Diesen Artikel teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code